Eltern-helfen-Eltern

Eltern-helfen-Eltern

Bei Babysits, 3 Leseminuten

Du bist auf der Suche nach der passenden Kinderbetreuung? Bist du unzufrieden mit den Kandidaten die sich bewerben oder ist es in deiner Stadt so gut wie unmöglich, leistbare Kita- oder Kindergartenplätze zu finden? Zum Glück gibt es Babysits, denn wir helfen dir, leistbare Kinderbetreuung für deine Familie zu finden. Du kennst wahrscheinlich schon unsere Babysitter und Tagesmütter. Wusstest du aber, dass auch andere Eltern eine tolle Möglichkeit für die Kinderbetreuung sind?

Neben den Babysittern und Tagesmüttern bietet Babysits auch die Eltern-helfen-Eltern-Funktion an! Das bedeutet, dass Eltern miteinander kooperieren, koordinieren und gegenseitig auf ihre Kinder aufpassen. Meistens teilen sie dabei die Verantwortungen und Aufgaben auf; zum Beispiel bringt ein Elternteil die Kinder in die Schule und ein anderes Elternteil bringt die Kinder zum Tanzunterricht. Eltern-helfen-Eltern ist eine tolle Möglichkeit für alternative Kinderbetreuung, die auch für deine Familie nützlich sein könnte. Für alle Eltern, die sich unsicher sind, haben wir hier eine Liste mit allen Vor- und Nachteilen dieser Form der Kinderbetreuung.

Was sind die Vorteile von Eltern-helfen-Eltern?

  • Der größte Vorteil von Eltern-helfen-Eltern ist bestimmt die Kostenersparnis. Abhängig davon, wie oft die Eltern auf die anderen Kinder aufpassen und wie die Aufgaben aufgeteilt werden, reduzieren sich die Kinderbetreuungskosten drastisch. In vielen Fällen, wenn die Aufgaben in gleiche Teile aufgeteilt werden, fallen gar keine Kosten an.

  • Mit dieser Form lernen die Kinder auch, mit den anderen Kindern auszukommen (wie in der Kita oder im Kindergarten). Das fördert die Sozialkompetenzen der Kleinen und sie lernen neue Freunde und Spielkameraden kennen!

  • Wenn du Familien findest, die deine Kriterien und Wünsche erfüllen, ist es noch einfacher, sich gegenseitig zu helfen. Wenn die Kinder zum Beispiel dieselbe Schule besuchen kann ein Elternteil die Kinder hinbringen und ein anderes Elternteil die Kinder abholen.

  • Nicht nur deine Kinder sondern auch du kannst von den neuen Beziehungen und Kontakten profitieren. Bei Eltern-helfen-Eltern seid ihr beide in der gleichen Situation, habt die gleichen Bedürfnisse und könnt euch darüber austauschen.

Und die Nachteile?

  • Weniger Flexibilität: Eltern-helfen-Eltern funktioniert nur dann, wenn ihr beide die gleichen Kriterien und Bedürfnisse habt. Eltern haben oftmals mehr Verpflichtungen als klassische Babysitter da sie eine eigene Familie haben. Wenn du also jemanden brauchst, der sehr flexibel auf deine Kinder aufpasst, ist ein Babysitter wahrscheinlich die bessere Lösung.

  • Eltern können sehr beschäftigt sein (mit anderen Aufgaben neben der Kinderbetreuung wie Hausarbeiten, Einkaufen, etc.). Es könnte also sein, dass sie weniger Zeit haben, sich aktiv mit deinen Kindern zu beschäftigen und mit ihnen zu basteln oder raus zu gehen. Natürlich können die Kinder gemeinsam spielen und sich beschäftigen, aber natürlich gibt es da immer die Gefahr, dass sie sich nicht gut verstehen.

Wenn du also auf der Suche nach einer alternativen Lösung für die Kinderbetreuung bist und gleichzeitig ein bisschen Geld sparen möchtest, könnte Eltern-helfen-Eltern die richtige Lösung für dich sein. Am besten, du trittst mit ein paar Eltern in Kontakt und schaust, ob ihr euch einig werdet.

Natürlich gibt es auch immer noch die anderen Formen der Kinderbetreuung. Babysitter sind flexibler, Tagesmütter haben normalerweise mehr (nachweisbare) Erfahrung. Hier findest du alle Kinderbetreuer neben Eltern-helfen-Eltern:

Basierend auf deinen Wünschen und deinen Anforderungen solltest du die richtige Form der Kinderbetreuung und vor allem die richtige Person für eure Familie auswählen. Starte deine Suche nach Eltern-helfen-Eltern, Babysittern oder Tagesmüttern in deiner Umgebung jetzt auf Babysits!