Die Babysitter-Bewerbung schreiben

Die Babysitter-Bewerbung schreiben

Neu

Bei Babysits, 4 Leseminuten

Teilen:

Auf Babysits kannst du ein Profil mit allen notwendigen Informationen erstellen, die eine Familie von einem potentiellen Babysitter wissen will. Der wichtigste Teil deines Profils sind jedoch deine Motivationen und Erfahrungen. Um dich als Babysitter noch besser von der Masse abzuheben, haben wir hier ein paar Tipps, damit deine Beschreibung einzigartig wird.

Die meisten Eltern lesen vor allem deine Profilbeschreibung, also deine Motivation, weil sie dort am meisten über dich als Babysitter erfahren können. Wenn deine Beschreibung zu lang ist, lesen die Eltern möglicherweise nur die ersten paar Zeilen. Wenn sie andererseits zu kurz ist, besteht die Gefahr, dass die Eltern nicht genügend Informationen über dich erfahren. Deshalb ist es notwendig, dass du ein Mittelmaß findest, um dich bei den Eltern vorzustellen.

Unser nächster Tipp ist es, dich in die Rolle einer Mutter oder eines Vaters zu versetzen. Die meisten ihrer Anzeigen sind sehr spezifisch: "Ich suche einen Babysitter, der meinen Sohn jeden Tag mit dem Auto von der Schule abholen kann".

Was fällt dir als erstes auf?

  • Täglich
  • Mit dem Auto

Die Eltern suchen daher jemanden mit Führerschein, der fast täglich zur Verfügung steht. Wenn du dir sicher bist, dass du diese Kriterien erfüllen kannst, empfehlen wir dir, dies sofort anzugeben.

Du solltest jede Anzeige wie eine wichtige, offizielle Stellenanzeige behandeln, auch wenn das Babysitten oft nicht so viel Erfahrung oder Qualifikation erfordert wie andere Jobs.

Sei dir bewusst, welche Verantwortung du tragen wirst und dass Eltern dir das wichtigste in ihrem Leben - ihre Kindern - anvertrauen werden. Sie sind deshalb meistens sehr vorsichtig, wen sie als Babysitter auswählen.

Wie wirst du also der beste Kandidat oder die beste Kandidatin?

Das solltest du immer angeben:

  • Stelle dich zuerst vor, indem du deinen Namen angibst und kurz erzählst wer du bist. Suchst du einen Job als Babysitter oder als Tagesmutter?
  • Lass die Eltern wissen, ob du bereits Erfahrungen mit Kindern oder mit dem Babysitten gesammelt hast. Dadurch steigst du im Ranking der Eltern automatisch auf, da sie die Personen, mit denen du in der Vergangenheit zusammengearbeitet hast, um eine Referenz bitten können.
  • Gib an, was du anbieten kannst: verschiedene Sprachen, Führerschein, Erste-Hilfe-Zertifikate, usw. Durch das Vermitteln deiner Fähigkeiten kannst du die Bedürfnisse einer Familie voraussehen und darauf eingehen.
  • Verfügbarkeit: Es ist natürlich immer von Vorteil, flexibel zu sein. Wenn du aber Verpflichtungen hast, die du fix eingeplant hast, ist es ratsam, diese anzugeben. Schreibe aber immer die tatsächlichen Verfügbarkeiten auf um positiv zu bleiben: "Ich bin jeden Morgen für die Abholung eurer Kinder in der Schule verfügbar" klingt besser als "Ich bin nachmittags nicht verfügbar".

Was du vermeiden solltest

  • Vermeide Sätze wie "Ich suche dringend Arbeit". Obwohl du damit wohl aufrichtig bist, stellen Eltern dadurch oft deine Prioritäten in Frage. Schreibe zum Beispiel "Ich habe viel Freizeit und würde diese gerne mit euren Kindern verbringen. Ich kann eure Bedürfnisse auf jeden Fall erfüllen."
  • Wenn du keine Erfahrung mit Kindern hast, erwähne es nicht extra. Wenn du dich zum Beispiel um jüngere Brüder oder Cousins gekümmert hast, ist es auch schon viel Wert. Ansonsten kannst du auch über das Internet oder über verschiedene Bücher viel über Kinderbetreuung lernen.
  • Bleibe immer ehrlich, denn Lügen werden von einer Katastrophe zur nächsten führen. Wenn du zum Beispiel kein Auto hast, schreib’ den Eltern, dass du zumindest einen Führerschein hast oder dass Zufußgehen für dich kein Problem darstellt. Versuche, so ehrlich wie möglich zu sein während du dich trotzdem in einem guten Licht darstellst.

In dieser kleinen Zusammenfassung findest du noch einige Dos und Don’ts für deine Bewerbung als Babysitter:

Babysitter Bewerbung Dos und Donts

Jetzt hast du also ein paar kleine Tricks auf Lager, die dabei helfen, dass dein Profil auf Babysits sichtbarer wird und du mehr Nachrichten erhalten wirst. Versuche kurz und prägnant zu sein, aber vor allem dich selbst gut vorzustellen. Wenn du als Babysitter bei Babysits arbeiten möchtest, kannst du die Anzahl der Nachrichten, die du bekommst auch über unser Abzeichen-System erhöhen.