Vorlesen

Vorlesen

Vorlesen

Vorlesen

Kindern etwas vorzulesen macht nicht nur Spaß, sondern ermutigt sie, ebenfalls lesen zu wollen. Lesen ist gut für die Entwicklung von Kindern, da es die Vorstellungskraft und das Sprachverständnis fördert. Falls du kleineren Kindern vorliest, gebe den Protagonisten der Geschichte eine besondere Stimme und binde die Kinder in die Geschichte ein, indem du sie helfen lässt, Geräusche zu verbalisieren (z.B. quack quack!). Solltest du ein älteres Kind babysitten, lasse das Kind dir etwas vorlesen. Auf diese Weise könnt ihr einen tollen Moment teilen, euch unterhalten und dabei sogar noch lernen!

Vorteile durch Vorlesen:

  • Das Vokabular des Kindes wird erweitert, da du dem Kind hilfst, neue Wörter zu lernen und auszusprechen.
  • Es trägt zur Sprachentwicklung des Kindes bei.
  • Es regt die Vorstellungskraft des Kindes an.
  • Es motiviert das Kind, selbst lesen zu lernen
  • Es hilft dem Kind zu lernen, wie man zuhört und sich konzentriert.

Die Forschung zeigt, dass Kinder, die früh anfangen zu lesen, besser in der Schule sind, da sie Texte besser verstehen und motivierter sind, lesen zu lernen. Kleinen Kindern vorzulesen, kann auch helfen, die sprachlichen Fähigkeiten zu entwickeln, weil sie das Vokabular kennen, um Dinge besser beschreiben können.

Warum also nicht mit dem Kind in die Stadtbibliothek gehen? Dort können sich die Kinder die Bücher aussuchen, die sie mögen, damit sie noch motivierter und aufmerksamer sind. Büchereien sind in der Regel kostenlos. Viele öffentliche Bibliotheken haben auch eine wöchentliche Lesestunde für Kinder, an der ihr beide teilnehmen könnt. Dort kannst du vielleicht sogar ein paar Tipps aufschnappen, wie man Kindern am besten vorliest.

Mehr Tipps erhalten?